gbt | geo.büro Dr. Tarasconi

Geologie | Geotechnik | Geophysik | Bodenmechanik | Vermessung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Fragen und Antworten | Machen Erdstrahlen krank?

Die Welt der Pseudogeologie

Schlafstörungen, Aggressionen, Krankheiten, Unfallschwerpunkte, Kornkreise, Risse in Gebäuden und sicher noch vieles mehr - all dies sind die Folgen unterirdischer, geogener Phänomene.

Zumindest wenn man den Ausführungen sogenannter Geomanten oder Radiästheten (manchmal auch mit Urkunden, "Diplomen" oder "Meistertiteln") glauben mag, die mit ihren diversen Hilfsmittelchen wie Pendel, Wünschelrute, Kupferdraht oder Hasenpfote gegen gutes Geld diese imaginären Störzonen natürlich auch finden.

Gerne erläutern wir Ihnen, warum Sie gegebenenfalls trotz einschlägiger negativer "Analysen" beruhigt sein können und kein Geld in Korkmatten, Metallschlaufen, naturbelassene Schaumstoffmatratzen mit getrockenten Kastanien (mit Geld-zurück-Garantie) oder teils abenteuerlich anmutende Errungenschaften der Technik investieren müssen um sich vor geogenen Neutronen- oder sonstigen Todesstrahlen zu schützen, die entlang tatsächlicher oder vermeintlicher Verwerfungen aus dem Erdinneren emporwabern.

Sie müssen auch nicht um Ihren Schlaf, Ihre innere Harmonie oder Gesundheit und Leben Ihrer Familie fürchten, denn...

NEIN!

es verläuft ganz sicher keine "Wasserader" (geschweigen denn mehrere oder sich kreuzende solche) unter Ihrem Bett, Ihrem Grundstück ... oder sonst irgendwo auf dieser Welt,

NEIN!

"Kraftpunkte" oder gleich ganze "Kraftfelder", wie-auch-immer genannte "Gitternetze", "Verwirbelungsfelder" oder die gerne gefundenen "Erdstrahlen" können Ihre Gesundheit nicht gefährden (... denn auch sie gibt es nicht),

 

und

ABER JA
DOCH!

man darf den Ergebnissen von Wünschelrutengehern misstrauen und diese mit gutem Gewissen missachten, ohne Leib und Leben aufs Spiel zu setzen.

 

Auch wenn Sie einen günstigen Platz für Ihren Brunnen suchen, angeboten zum "Festpreis [von 400 EUR] einschl. Fahrtkosten" ... Sie können ebenso gut auch Münzen, Stöckchen, Ihren Hut oder sonstwas werfen. Denn  - Zitat - "die Messungen werden nach besten Wissen und Gewissen durchgeführt, die Rutengänger übernehmen keine Gewährleistung bezüglich der Bohrungen". Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Wohlgemerkt - die von uns eingesetzten geophysikalischen Verfahren basieren auf naturwissenschaftlichen Grundlagen und liefern reproduzierbare und nachprüfbare Ergebnisse - und haben mit den oben genannten "Untersuchungen" rein gar nichts gemeinsam.

Nähere Informationen zum Thema finden Sie u.a. auf den Seiten der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. oder der Bamberger Skeptiker.

 

Übrigens...

Beratender Geowissenschaftler

Näheres zum Titel Beratender Geowissenschaftler BDG finden Sie unter der Rubrik "Fragen und Antworten".